„Goetherefugium“ Legefeld – Betreute Wohnanlage

Mit der Errichtung von neuen Wohnanlagen im Ortsteil Legefeld, entstand auch das so genannte „Goetherefugium“. In dieser Einrichtung sind Bürger mit Handicap oder Seniorengerationen, die noch selbständig sind, aber dennoch einer Betreuung bedürfen, untergebracht. Schöne kleine Wohnungen, in denen jeder noch sein eigenes zu Hause hat und dort noch in Eigenregie wohnen kann, bietet das Objekt. In den etwas größeren Wohnungen, leben meist ältere Ehepaare, die sich ebenfalls nicht mehr zutrauen, immer für sich allein zu sein.

Helle Räumlichkeiten, behindertengerechte Einbauten, Fahrstuhl im Haus usw. erleichtern den Bewohnern, ihr Umfeld noch in Selbständigkeit zu bewältigen. Es gibt Gemeinschaftsräume, in denen sich die Hausbewohner in regelmäßigen Abständen einfinden, um dort zusammen ihre Freizeit zu verbringen. Vom Personal dieser Einrichtung werden Ausflüge, Beschäftigungsnachmittage und eben alles, was mit dem Alltag für diese Menschen verbunden ist, organisiert.

Aber auch die medizinische Versorgung, wird in enger Zusammenarbeit mit der im Ort ansässigen Ärztin, Frau Dr. Marion Baumgarten-Dietrich gewährleistet und bei eventuell notwendig werdender Pflege, wird auch diese durch das Trägerwerk Soziale Dienste (TWSD) mit abgesichert. Das gleich nebenan entstandene neue Pflegezentrum in der Kastanienallee ist nämlich auch eines des Trägerwerkes Soziale Dienste, wohnen plus… und vom Betreuten Wohnen aus, ist es deshalb dann auch möglich, bei nicht mehr vorhandener Selbständigkeit oder auch Selbstbestimmtheit, evtl. dorthin, umzuziehen. Bewohner des Betreuten Wohnens erhalten hier Vorrang, was den Einzug betrifft. Allerdings ist auch das Pflegezentrum in seiner Belegung zumeist voll besetzt.

Ergänzt werden Pflegeleistungen auch mitunter vom Personal des Pflegedienstes des TWSD, denn dieser befindet sich ebenfalls im Ort und ist im Objekt Legefelder Hauptstr.18, im 1. OG, des Bürger-/Vereinshauses, zu finden.

Bei Interesse zur Anmietung einer solchen o. g. kleinen Wohnung, wenden Sie sich bitte entweder an die Ortsteilbürgermeisterin, welche dann die entsprechende Verbindung zu dem Trägerwerk herstellt, oder direkt an den Sozialdienst des „Trägerwerk Soziale Dienste“ unter der Rufnummer 03643/775714. Bereits mit dem „Tag der offenen Tür“, am 09.12.05, wurde das Haus Parkallee 4, ebenso dem Bestimmungszweck „Betreutes Wohnen“ übergeben, so dass zwei Häuser in der Parkallee dafür nun zur Verfügung stehen. Es gibt nur den Unterschied, dass das Haus Nr. 4 nur einen Hauseigentümer hat, aber das Haus Nr. 2 mehrere Wohnungseigentümer, die ihre Wohnungen dort vermieten. Das Legefelder Pflegezentrum aber, ist in alleinigem Besitz des TWSD wohnen plus…