Die Feuerwehr kam – Der Baum „brennt“!

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass sich der Ortsteil Legefeld immer mehr verschönt. Mit den Baumaßnahmen an der B 85, erstrahlen nun u. a. auch die Nebenanlagen dieser Straße in einem neuen Glanz. Doch schon bei der Planung derselben, war das Planungsbüro Peuker & Nebel der Meinung, unbedingt zu versuchen, den schönen großen Tannenbaum auf dem Gehweg vor der Schule bei der Umgestaltung weiter zu erhalten. Das würde z. B. besonders zur Weihnachtszeit sich lohnen, dieses Schmuckstück von Baum ggf. mit einer Beleuchtung zu bestücken. Und: es kam auch so, der Baum blieb, und er wurde auch beleuchtet. Pünktlich am Nikolaustag, wurde die Tanne mit einer Lichterkette versehen. Sie ist zwar noch etwas mager, aber dafür erst einmal da und erhellt zumindest vorerst die Spitze des Baumes. Schon von Weitem ist erkennbar, auch in Legefeld kam eine „weihnachtliche Erleuchtung“. Bestimmt wird sich zum nächsten Weihnachtsfest die Lichterkette noch erweitern. Diese Tanne ist nun die Ergänzung zu dem Lichterbaum, der bereits jedes Jahr traditionell durch die „Altburschen“ im alten Ortskern, immer am Samstag vor dem ersten Advent, gesetzt wird. Die Möglichkeit zur Beleuchtung der schönen örtlichen Tanne an der Hauptstraße zur Weihnachtszeit schon in diesem Jahr, war nur möglich, durch eine Spende von den Stadtwerken und der Hilfe von Frau Kallenbach, als Mitarbeiterin des Tiefbauamtes und des Einsatzes der Feuerwehr, mit denen die Ortsteilbürgermeisterin und ihre Ortschaftsräte in enger Zusammenarbeit diese Aktion auf den Weg brachte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.