Abschied von unserer Pastorin, Martina Berlich

Nicht leicht, fällt es, wenn es heißt, Abschied zu nehmen. Doch, so lange es kein Abschied für immer ist, sondern nur ein Weg, in eine (hoffentlich!) größere und schönere Zukunft, so soll das, als Karrierechance, akzeptiert sein. Für Sonntag, den 22. Juni 2008, hatte die Kirchgemeinde Legefeld/Buchfart, zum Abschiedsgottesdienst mit anschließendem kleinen Fest im Legefelder Pfarrgarten für ihre Pastorin, Martina Berlich, eingeladen. Sie geht einen neuen Weg. Sie wird, als Oberpfarrerin, in Eisenachs Superintendentur, neu eingesetzt. Wer Martina Berlich kennen gelernt hat, weiß, was wir, in Legefeld, nun mit ihr, hier verloren haben und was sie hier geleistet hat. Das macht traurig und man wird sie hier sehr vermissen. Doch, wo anders wird sie gebraucht und all das Gute und Schöne, was sie uns hier hinterlassen hat, wird Legefeld noch oft an sie erinnern. Auch wenn sie nun in Eisenach ihre neue Dienstaufgabe antritt, so geht sie Legefeld dennoch nicht ganz verloren. Sie wird sicherlich ihre Familie im Ort des öfteren besuchen kommen. Ortsteilbürgermeisterin Petra Seidel bekam eine persönliche Einladung, um mit dabei zu sein, wenn Martina Berlich würdevoll verabschiedet wird. In ihrer kleinen Grußansprache, gab sie Frau Berlich etwas mit auf den Weg, was schon bald Anlass dafür sein wird, dass die Pastorin es sich nicht nehmen lassen wird, bei dem geplanten Ereignis, auf jedem Fall auch mit zugegen zu sein. Adieu Martina, und alles, alles Gute!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.