Ein Kinderfest aus Protest!

Wie bereits berichtet, hat der Legefelder Grundschulförderverein in enger Zusammenarbeit mit den Eltern, örtlichen Vereinen, den Sponsoren und vielen weiteren Helfern und aufopferungsvollem Engagement, im Zusammenhang mit der laut Entwurf des neuen Schulnetzplanes geplanten Schließung unserer Grundschule am Samstag, den 15.09.07, ein großes Kinderfest auf dem Schulgelände durchgeführt. Es wurde veranstaltet, um den städtischen Politikern einmal zu zeigen, wie viel Kinderpotential es hier in diesem Ort und deren näheren Umgebung gibt, für die es sich in jedem Falle lohnt, unsere Kindereinrichtungen zu erhalten. Das Fest wartete nicht nur mit hervorragendem Wetter auf, sondern mit einem so reichhaltigen Programm für unsere „Kids“, dass es wünschenswert ist, bald wieder einmal etwas so Tolles auf die Beine zu stellen. (Kindermodenschau, Ponyreiten, DRK, Polizei und Feuerwehr „zum Anfassen“ mit den entsprechenden Fahrzeugen und der Hundestaffel, der Kinder Mal- und Zeichenschule, Kinderschminken mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar, einem Stand des Kindergartens Legefeld, Hüpfburg, Kinderturnen mit ARS VITALIS Legefeld, Kinderkochen mit TUPPER – Frau Britt Weise – , Glücksrad, Tombola usw.). Selbstverständlich gab sich auch Legefelds 2. Waldfee die Ehre, beim Fest dabei zu sein – auch sie ist eine junge Legefelder Mutti, deren Kinder ebenso gern unsere Kindereinrichtungen in Anspruch nehmen.

Von den eingeladenen Damen und Herren der Politik, haben uns u. a. besucht:

Unsere ortsansässige CDU-Stadträtin Martina Schenk, der Gelmerodaer CDU-Stadtrat Gerhard Schwarze, die Stadträte der „Weimarwerk-Fraktion“, Corinna Harke, Prof. Dr. Hölzer und Norbert Schremb, sowie die „GRÜNEN-Stadträte“ Rudolf Keßner und Carsten Meyer, sowie die Kinderbeauftragte der Stadt Weimar, Frau Engelstädter. Aber auch die Vorsitzende des Sport- und Bildungsausschusses, SPD-Stadträtin Vroni Schmiedel, ließ sich mit 3 Jusos aus ihrer Fraktion sehen und übernahm die von den Kindern eingebrachte Unterschriftsliste zum Erhalt der Legefelder Grundschule. Viel Zeit haben die Kinder dafür geopfert, um weit über 1.600 Unterstützer zu finden, die ihre Unterschrift gaben, sich für dies Sache zu bekennen. Ebenso gekommen, war auch der Landtagsabgeordnete und CDU-Stadtrat Dr. Peter Krause, sowie Staatsekretär für Familie und Soziales und CDU-Stadtrat, Stefan Illert. Doch das meiste Interesse für uns, zeigte der Europaabgeordnete, Herr Dr. Dieter-L. Koch, gleich nach den bereits genannten 3 Weimar-Werkern.

Mit viel Begeisterung konnte fast allen Politikvertretern bewiesen werden: Legefelds Schule ist in Ordnung! Es lohnt sich, für diese weiter zu kämpfen! Helfen auch Sie uns, mit weiteren Unterstützungsschreiben, unseren Grundschulstandort und die KITA im Ortsteil zu erhalten! Zuschriften am besten über die Ortsteilbürgermeisterin, mit der Bitte, um Weiterleitung an entsprechende Gremien. Nur so, sind wir auch in der Lage, es zu schaffen, unsere Stadtväter zu überzeugen, wenn alle an einem Strang ziehen. Auf unserer Homepage halten wir Sie zu den aktuellen Ständen stets auf dem Laufenden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.