Legefelder Kinder haben ein Herz für Tiere

Verrufen sind oft die Kinder, weil sie meistens nur „Blödsinn“ im Kopf haben und Krach machen. Das ist in der Wohngegend der Legefelder Parkallee/Waldstraße, nicht der Fall. Das beweisen die Kinder auf dem Foto, die Ende des Monats August 06, 2 Meerschweinchen vor ihrem „Verfall“ gerettet haben. In einem eng bewachsenen Busch, wurden die „Nager“ von den Kindern entdeckt. Sie waren zum Teil in einem halb verwahrlosten Zustand und man konnte sehen, dass sie wohl auch schon eine Weile nichts mehr zu fressen bekamen. Irgendwer, musste sie wohl ausgesetzt haben. Doch besonders Sarah, ging das an die Nieren, weil erst wenige Tage vor dem Fund der beiden Meerschweinchen, ihr eigenes gestohlen wurde. Auch mit Hilfe von Sarahs Mutti, bekamen die Tiere nun ein neues zu Hause. Sarah stellte ihren Stall zur Verfügung und Futter wurde auch beschafft. Um nichts falsch zu machen, weil man ja nicht wissen kann, ob die Tierchen krank sind, wurden Handschuhe angezogen und auch das Tierheim benachrichtigt. In neuer Obhut, können sich die beiden Meerschweine nun wieder geborgen fühlen und die Legefelder „Kids“ haben ihre Freude daran, sie zu verwöhnen. Das macht viel mehr Spaß, als unnütze Dummheiten!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.